Copyright 2018 - TSV Kenten

Biathlon auf Schalke Tour 2016

Als uns das das City Management der Stadt Bergheim, vertreten durch Tom Juschka, anfragte im Rahmen der Städte Tour "Biathlon auf Schalke 2016" als fachkundige Betreuer mit zu helfen, waren wir direkt begeistert von diesem Angebot und sagten zu. Der Biathlon auf Schalke ist ein etabliertes Sportevent, welches unseren geliebten Schießsport mit der nötigen Kondition verbindet und so neue Möglichkeiten für unsere Schützen aufzeigt.

Ich, als Trainer und Abteilungsleiter, freute mich außerordentlich, dass unsere Schießsportjugend sofort geschlossen zusagte, diese Aufgabe zu übernehmen. Auch wenn es für den ein oder anderen ein früher Sonntag morgen war, waren alle guter Laune und fanden sich in ihren Aufgaben schnell zurecht. So begann ein langer Tag voller Betreuung von Passanten, die nur einmal ausprobieren wollten, wie es eigentlich ist mit einem echten Biathlongewehr zu schießen, aber auch von etwas geübteren Hobbyschützen, die direkt an dem eigentlichen Wettbewerb um zwei Freikarten für den Biathlon auf Schalke teilnehmen konnten. Dieser Wettbewerb bestand aus einem Mini-Marathon von 400 Metern auf dem Thorax-Trainer, welcher den Skilanglauf simulieren sollte, und anschließendem Schießen auf die original Biathlon-Ziele.

Es war den ganzen Tag viel zu tun und Raum zum selber schießen war nur wenig. Dies hielt unsere Schützinnen und Schützen jedoch nicht davon ab den Passanten zu zeigen das Sportschießen zwar einfach aussieht, aber dennoch ein Höchstmaß an Konzentration und Körperbeherrschung erfordert. Dieser Fakt hat sich spätestens dann bewiesen, als die Passanten selbst schießen sollten und schnell merkten, dass viel Übung und auch Talent dazugehört um zielsicher treffen zu können. Manche von ihnen stellten sich als Naturtalente heraus und trafen auf Anhieb alle fünf Ziele, andere wiederum hatten mit dem Gewicht des Gewehrs und der ungewohnten Sicht durch Kimme und Korn zu kämpfen.

Auch im Wettkampf konnten sich unsere Sportschützen bei dem Event mit verschiedenen Starts präsentieren und gute Lauf und Schießleistungen zeigen. Am Ende des knapp achtstündigen Tages lief es sogar darauf hinaus, dass wir auf den ersten drei Plätzen positioniert waren und uns über den Sieg des Wettbewerbes freuen durften.

Alles in allem lässt sich über diesen Tag nur positives Berichten. Alle Helfer unsererseits haben sich sehr wohl gefühlt, viele neue Erfahrungen gemacht und der ein oder andere sogar die Begeisterung für den Biathlon entdeckt. Aus diesem Grund freuen wir uns auch in Zukunft mit dem Biathlon auf Schalke–Team zusammenarbeiten zu dürfen.

 OIQ 2701  OIQ 2737  OIQ 2759
 OIQ 2769  OIQ 2778  OIQ 2792
 OIQ 2795  OIQ 2812  OIQ 2886
OIQ 2906 OIQ 3039 OIQ 3059

Autor: Susan Ezzati

Bilder: Klaus Kremer